Bildungsscheck in Nordrhein-Westfalen

Fördermöglichkeiten für Ihre Weiterbildung: Wichtige Infos zum Bildungsscheck – Voraussetzungen, Höhe, Antrag.

Logo des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales mit Wappen des Landes Nordrhein-Westfalen

Worum handelt es sich beim Bildungsscheck in NRW?

Mit dem Förderprogramm „Bildungsscheck“ unterstützt das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales in Nordrhein-Westfalen die berufliche Weiterbildung von Beschäftigten und Personen, die in ihren Beruf zurückkehren wollen.

Sie erhalten den Bildungsscheck in Form eines Zuschusses zu Ihren Weiterbildungskosten.

Wann kann ich den Bildungsscheck in NRW erhalten?

Sie können einen Bildungsscheck erhalten, wenn sich Ihr Wohnsitz in Nordrhein-Westfalen befindet und Sie zu einem der folgenden Personenkreise zählen:

  • Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte
  • Geringfügig Beschäftigte (Minijobber)
  • Selbstständige
  • Personen, die in einen Beruf zurückkehren

Was sind die Voraussetzungen für den Bildungsscheck?

Um einen Bildungsscheck zu erhalten, müssen außerdem folgende Voraussetzungen erfüllt sein: 

  • Bei Ihrer Weiterbildung handelt es sich um eine berufliche Weiterbildung, die darauf abzielt, Ihre bestehenden Fähigkeiten und Kenntnisse an neue Anforderungen anzupassen.
  • Sie können ein zu versteuerndes Jahreseinkommen von maximal 40.000 Euro beziehungsweise maximal 80.000 Euro bei gemeinsamer Veranlagung nachweisen.
  • Sie haben dieses Jahr noch keinen Bildungsscheck in Anspruch genommen.
  • Sie haben an einer Beratung zum Bildungsscheck teilgenommen. Beratungen bieten beispielsweise Kammern, Wirtschaftsförderungen, Volkshochschulen oder Weiterbildungsnetzwerke an.

Welche Weiterbildungskosten fördert Nordrhein-Westfalen?

Ihre Weiterbildungskosten werden mit dem Bildungsscheck zu 50 Prozent bezuschusst – maximal können Sie jedoch 500 Euro erhalten.

Wie beantrage ich den Bildungsscheck und löse ihn ein?

Den Bildungsscheck erhalten Sie im Rahmen eines persönlichen Beratungsgespräches in autorisierten Beratungsstellen. Dies muss spätestens einen Tag vor Beginn der Weiterbildung erfolgen.

Ihren Bildungsscheck reichen Sie dann vor Kursbeginn bei Ihrem Weiterbildungsanbieter ein. Dieser beantragt die Förderung bei einer Bezirksregierung in NRW.

Weitere Informationen zum Bildungsscheck in NRW

Weiterführende Informationen sowie mögliche Beratungsstellen zum Bildungsscheck erhalten Sie auf der Webseite des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen.

Mehr erfahren!

Wissenswertes zum Fördergeber

Fördergeber: Land NRW mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF)

Förderung: Bildungsscheck NRW